• Deutsch
  • English
  • Français
  • Español

Testsysteme für die Polizei

01.07.2011

Um die steigende Zahl an Drogenfahrten in Deutschland zu reduzieren, muss die Polizei mit optimalen Testsystemen vor Ort ausgestattet sein. Für die Einsatzbeamten stehen dabei Hygiene, Handhabung und zuverlässige Ergebnisse im Vordergrund. Neue mobile Testgeräte ermöglichen eine objektive Testauswertung und Datensicherung. 

Die Unfallzahlen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) für das Jahr 2010 scheinen Entwarnung zu geben. Zwar stieg die Gesamtzahl der Unfälle geringfügig an, trotzdem gab es weniger verunglückte Personen, etwa 380.000 Verletzte und Getötete. Erst die Statistik der medizinisch psychologischen Untersuchungen verdeutlicht einen gegenläufigen Trend. Betäubungsmittel (BtM) sind seit Jahren, so auch im Jahr 2009 mit einem Anteil von 19% nach Alkohol der wichtigste Anlass für Begutachtungen. Im Vergleich zum Vorjahr sind BtM-Anlässe um mehr als 9% deutlich gestiegen. Die Zunahme der Fälle von BtM-Kombinationen mit Alkohol bestätigen ebenfalls die Jahresberichte der EU-Drogenbeobachtungsstelle.

Damit wird deutlich, dass die Sicherheit auf Deutschlands Straßen weiterhin auch mit flächendeckenden Kontrollen verknüpft ist. Insbesondere zuverlässige Testsysteme zur Erkennung von Drogen und Medikamentenmissbrauch sind gefragt. In der Praxis haben sich besonders Speicheltests bewährt. Dabei wird nur die unmittelbare Beeinflussung erfasst und ein Anfangsverdacht bestätigt. Diese Schnelltests werden weltweit von Sicherheitskräften eingesetzt. Entscheidend für die Beamten sind dabei Verfälschungssicherheit, sichere und hygienische Handhabung auf der Straße und hohe Kosteneffizienz. 

Aktuell in der Markteinführung befindet sich ein neues mobiles Testgerät für Verkehrskontrollen. Mit DrugRead® entwickelte der Marktführer Securetec Detektions-Systeme AG ein Auswertesystem für seine Produktlinie DrugWipe® S. Das robuste Gerät zeichnet sich durch sein geringes Gewicht von 800 g und sofortige Einsatzbereitschaft aus, eine Stromversorgung über Batterien oder Akkus sichert die flexible Anwendung bei Tag und Nacht. Die gespeicherten Testergebnisse und weitere Daten können für statistische Auswertungen per USB auf einen PC übertragen werden. Die Rückmeldungen aus realen Einsätzen sind positiv. Der neue Speicheltest DrugWipe® S sowie das Lesegerät DrugRead® bestechen durch ihre einfache Handhabung.

Seit vielen Jahren sind die Trends in der Verkehrssicherheit in Deutschland positiv. Die Basis für diese Erfolge war konsequentes Handeln, denn eine Vielzahl an Aspekten trägt zur Reduzierung der verunglückten Personen bei. Ohne Zweifel bleiben das Aufspüren und das sichere Nachweisen von Drogenfahrten hierbei zentrale Aufgaben der Polizei. Neue und verbesserte Schnelltestsysteme müssen heute und auch in Zukunft Ihren Beitrag leisten, um dem weit verbreiteten Konsum von Drogen und Medikamenten entgegen zu wirken. Neue Produkte wie DrugRead® unterstützen dabei die Arbeit der Einsatzkräfte und eröffnen neue Möglichkeiten der Dokumentation.