Ziel des CRIM-TRACK Projekts ist die Entwicklung von mehreren „Sniffer“ Prototypen. Diese „Sniffer“ sollen zur Detektion und Identifikation von Drogen, Drogenvorstufen und Sprengstoffen aus Luft dienen. Die Basistechnologie dafür sind mikro-kolorimetrische Chips.

Funktionsprinzip und Anwendung

Auf diesen Chips sind verschiedene Farbstoffe angeordnet, die auf Gefahrstoffe reagieren. Der „Sniffer“ Prototyp saugt die zu untersuchende Luft an, führt sie über den Chip und ermöglicht so eine kontinuierliche Überwachung.

Zukünftig kann dieses Prinzip von Sicherheitsbehörden genutzt werden, um Gefahren durch Sprengstoffe zu verringern.

Ziel ist außerdem eine einfache, sichere und kostengünstige Überprüfung von Containern und Gepäckstücken auf Drogen für Zollbehörden und Polizei. Die Trefferquote von Drogenaufgriffen kann damit erhöht werden.

Securetecs Beitrag im CRIM-TRACK Projekt

Die wichtigste Aufgabe von Securetec ist das Arbeitspaket „Airsampling“. Securetec hat mit den „Sniffer” Prototypen zahlreiche Experimente durchgeführt, um die Detektion von verschiedenen Drogen, unter anderem Kokain und Amphetamine, zu optimieren.

“Sniffer” Prototyp für Experimente zur Detektion von Drogen

CRIM-TRACK Projektpartner

danmarks_tekniske_universitet.png bld_logo_douane.png mykolas_romeris_university90px.gif gammadata_logo90px.gif
prodesign_logo.png cranfield_university_logo.png beredskabsstyrelsen_logo.png securetec_logo_web.png